5. #pubnpub Berlin am 06.02. – Tilo Jung über „Jung & Naiv“ und Erfolg mit Video-Selfpublishing

#pubnpub Berlin

Tilo Jung // Jung & Naiv // #pubnpub

5. #pubnpub Berlin am 06.02. – Tilo Jung über “Jung & Naiv” und Erfolg mit Video-Selfpublishing / Leander Wattig bei der Begrüßung

BERLIN
Kontakt: Leander Wattig

Zeit: 06.02.2014, 19.00 Uhr
Ort: Am Schwarzen Brett, Friedrich-Wilhelm-Straße 67, 12103 Berlin
Eintritt frei. Alle Interessierten sind willkommen.
(So funktioniert #pubnpub.)

Veranstaltungsseite auf Facebook

Diesmal geht es fixer: Wie geplant 2 Monate nach unserem letzten #pubnpub gibt es den nächsten und jeder, der sich für die Themen Selfpublishing, das Video-Format und Erfolg im Social Web interessiert, sollte sich den Termin nicht entgehen lassen. Ich freue mich sehr, dass Tilo sich Zeit nimmt und uns einen Einblick in die Welt von “Jung & Naiv” gibt. 🙂

► Zum Thema: Tilo Jung über das Polit-Interviewformat “Jung & Naiv” und Erfolg mit Video-Selfpublishing

Seit Februar gibt es jetzt das erfolgreiche Polit-Interviewformat “Jung & Naiv” von Tilo Jung mit ca. 100 Folgen bei YouTube. Der Titel ist ein Wortspiel aus Tilo Jungs Nachnamen und der Figur, die er als Interviewer verkörpert. Er stellt den Interviewpartnern – darunter inzwischen u.a. Peer Steinbrück, Sarah Wagenknecht und Jürgen Trittin – Fragen, die auch desinteressierte oder von den üblichen Politdiskussionen überforderte Leute ohne große Vorkenntnis verstehen und stellen würden. Interessant ist das aber auch für alle anderen und zudem ein unterhaltsames Format mit einem frischen Zugang.

Tilo Jung zur Entwicklung:
“Für ‘Jung & Naiv’ habe ich nach 10 Folgen auf YouTube das Feedback bekommen, ich soll doch weitermachen, aber mit besserer Technik als nur meinen Handy-Videos. Dafür hat das Geld gefehlt. Macht doch Crowdfunding hieß ein Vorschlag. Ich wollte eigentlich 2.500 Euro für eine neue Kamera und guten Ton haben. Am Ende sind es 5.900 Euro geworden. Mittlerweile kann ich von Jung & Naiv leben, da wir einen Fernsehsender haben, der uns bezahlt und wir von Google gesponsert werden.”

Alle Folgen von “Jung & Naiv” findet Ihr hier.

► Über Tilo Jung
(via Tagesspiegel)
“Ein Frischling im Journalismus ist Jung keineswegs. Er volontierte beim Nordkurier, arbeitete für StudiVZ und Spreadshirt, studierte erst Jura, dann BWL, doch beides brach er ab. Wenn Tilo Jung heute nicht vor der Kamera steht, arbeitet er für das Magazin des RBB. Für seinen naiven Moderatoren-Charakter ließ sich der 27-Jährige vom Amerikaner Stephen Colbert inspirieren.”

Tilo im Social Web:
Facebook
Twitter
YouTube
Google+
Tumblr

► Zum Ablauf bei #pubnpub:
● 19 Uhr geht es recht zügig los
● Zu Beginn kurze Begrüßung und kurze Vorstellungsrunde aller Teilnehmer (“Wer bist und was machst Du – in zwei Sätzen?”)
● Dann Impulsvortrag des/der Referenten – ca. 30 Minuten
● Anschließend moderierte Diskussion aller Teilnehmer mit dem/den Referenten zum Impuls-Thema – ca. 30 Minuten
● Ende des moderierten Teils
● Danach allgemeiner Austausch an den Tischen – open end

► Zum Ort – ‘Am Schwarzen Brett’:
Das Lokal macht an dem Tag extra für uns auf und steht nur uns zur Verfügung, was echt toll ist. Zudem ist es sehr gemütlich dort, also perfekt für unseren Austausch. Wir haben Platz für ca. 50 Leute. – Getränke können normal bestellt werden. Essenseitig bereiten sie für uns einen bunten Mix aus Chili con carne, Sandwiches und Snacks vor.

Fotos vom 4. #pubnpub.

► Was sonst noch wichtig ist:
● #pubnpub ist eine Gemeinschaftsaktion
● #pubnpub ist zwanglos und gesellig; feste Zusagen sind nicht nötig; jeder zahlt für sich selbst
● Gegessen und getrunken werden kann von Anfang an und parallel zum Ablauf – das macht den #pubnpub dynamisch
● Ziel ist es, dass wir über den lockeren Rahmen und das aktuelle Thema die unterschiedlichsten Leute aus dem Publishing-Bereich (besser) kennen lernen